Wäschemonitor

Wäschemonitor RWM 2017S

RWM 2017S Vertikaler Wäschemonitor zu Messung der Oberflächenkontamination an hängenden Bekleidungsstücken mit PIN Fördersystem. Der vertikale Wäschemonitor RWM 2017S ist für die α+β Kontaminationsmessung an hängenden Overalls konzipiert. Die in Front und Rücken angeordneten Messflächen bieten eine sehr gute Messgeometrie und kurze Messzeiten. Der Overall wird zwischen die Messflächen transportiert und gemessen. Ein Lichtvorhang erfasst das einlaufende Kleidungsstück. Die Sortierung der Kleidungsstücke in nicht kontaminierte und kontaminierte Kleidung erfolgt nach der Messung automatisch über eine Weiche am PIN

Wäschemonitor RWM 750

RWM 750 – Software Der Wäschemonitor RWM 750 (Umbau eines RTM 750 der Fa. RaDos) dient der Überwachung von frisch gewaschener Wäsche auf radioaktive Verunreinigungen. Die auf einem kontinuierlich laufenden Förderband abgelegten Teile werden zwischen α/βempfindlichen Proportionaldetektoren gefahren. Löst die radioaktive Verunreinigung einen Grenzwert aus, so stoppt das Förderband und läuft soweit zurück, dass der Benutzer das Wäscheteil vor den Detektoren leicht entnehmen kann. Saubere Teile fallen am Ende des umlaufenden Bandes in einen Behälter. Für eine

Wäschemonitor RWM 2019

Wäschemonitor RWM 2019 Tischwäschemonitor zur Messung der Oberflächenkontamination an Bekleidungsstücken. Der Wäschemonitor RWM 2019 ist in der Tischplatte mit 5 Stück α-/β- empfindlichen Zwillingsdetektoren (10 Kanäle) zur Messung der Oberflächenkontamination an Bekleidungsteilen ausgerüstet. Ein weiterer Detektor dient der Messung der am Aufstellungsort momentan vorliegenden Umgebungsstrahlung. Die Unterbrechung der oberhalb des Messtisches montierten Lichtschranke durch ein Messgut, stoppt automatisch die im Hintergrund fortlaufende Nulleffektmessung. Die Bedienung des Wäschemonitors erfolgt über den 17“ Touchscreen im drehbar montierten PC-Panel und über

Wäschemonitor RWM 2018

Der Wäschemonitor RWM 2018 ist oberhalb und unterhalb des messobjekttragenden Gurtes (ca. 60 % Transparenz), jeweils mit zwei α- und β-empfindlichen Proportionaldetektoren vom Typ RGD 1500 zur Messung der Oberflächenkontamination an Bekleidungsteilen ausgerüstet. Ein weiterer Detektor vom Typ RGD 750 dient der Messung, der am Aufstellungsort momentan vorliegenden Umgebungsstrahlung. Das Messverfahren wird detektorspezifisch angewendet und dient dem Nachweis von signifikanten radioaktiven Kontaminationen an Bekleidungsstücken. Die eigentliche Messung der Kleidungsstücke erfolgt, indem die Messgüter lückenlos, aber nicht überlappend, auf den laufenden Gurt aufgelegt

Wäschemonitor RWM 2017

RWM 2017 Der vertikale Wäschemonitor RWM 2017 ist für die alpha+beta Kontaminationsmessung an hängenden Overalls konzipiert. Die U-förmig angeordneten Messflächen bieten eine sehr gute Messgeometrie und kurze Messzeiten. Der Overall wird zwischen die Messflächen gehalten, löst einen Reflexionssensor aus und nach ca. 3 s liegt das Ergebnis der Kontaminationsmessung vor. Die Sortierung der Overalls kann schnell und somit effizient erfolgen, was insbesondere in Revisionen und großem Wäscheanfall von Vorteil ist. Selbstverständliche können auch andere Wäscheteile, z.B. Kittel,

Wäschemonitor RWM 2016

Der Wäschemonitor RWM 2016 ist für die Messung von Oberflächenkontaminationen an Kleidungsstücken wie Overalls, Sicherheitsschuhen, Helmen usw. ausgelegt. Der elektrisch höhenverstellbare Messkopf passt sich automatisch der Höhe des ausgewählten Messgutes an, so dass der Abstand zwischen den Detektoren und der Messgutoberfläche stets so gering wie möglich ausfällt. Der Wäschemonitor RWM 2016 ist oberhalb des messobjekttragenden Tisches mit α-/β- empfindlichen gasdurchflossenen Proportionaldetektoren vom Typ RGD 1500 zur Messung der Oberflächenkontamination an Bekleidungstücken ausgerüstet. Ein weiterer Detektor vom Typ RGD 1500 dient der Messung